Dusche

Trinkwasserverordnung: Ihre Pflichten als Vermieter

Die deutsche Trinkwasserverordnung schützt Verbraucher vor Gesundheitsschäden, die durch Verunreinigungen des Trinkwassers entstehen. Dazu gehören zum Beispiel eine erhöhte Bleibelastung des Wassers oder das Vorhandensein von Legionellen, die schwere Lungenentzündungen auslösen können.

Um Verbraucher vor verunreinigtem Trinkwasser zu schützen, gelten in Deutschland strenge Vorschriften, die jeden Haus- und Wohnungseigentümer betreffen, der sein Wohneigentum vermietet.

Die Trinkwasserverordnung betrifft jeden Haus- und Wohnungseigentümer, der im Rahmen einer gewerblichen Tätigkeit, wie zum Beispiel einer Vermietung, Wasser abgibt. Das schließt auch die Eigentümer von Mehrfamilienhäusern mit ein, bei denen eine zentrale Warmwasseranlage alle Mietparteien versorgt.

Die Pflichten der Vermieter

Für Hausbesitzer und -verwalter bestehen nach der Trinkwasserverordnung folgende Pflichten:

  • Anzeigepflicht
    dem Gesundheitsamt müssen der Bestand an zentralen Warmwasserbereitungsanlagen sowie alle baulichen oder betrieblichen Veränderungen gemeldet werden
  • Prüfpflicht
    jährlich müssen an repräsentativen Stellen der Anlage von zugelassenen Laboren Wasserproben entnommen werden
  • Aufzeichnungspflicht
    die in der Anlage verwendeten Aufbereitungsstoffe und deren Konzentration müssen aufgezeichnet und diese Aufzeichnungen den Mietern auf Verlangen regelmäßig zugänglich gemacht werden
  • Informationspflicht / Aushangpflicht:
    über die Ergebnisse der Trinkwasseruntersuchung müssen die Mieter schriftlich oder mittels eines Aushangs im Haus informiert werden

 

Trinkwasser GROHE Blue Home
GROHE

Gefahr durch Legionellen

Nachdem in Deutschland im Grund- und Trinkwasser geringe Mengen Legionellen festgestellt wurden, muss das Trinkwasser entsprechend der neuen Trinkwasserverordnung regelmäßig kontrolliert werden. Das ist notwendig, da das Einatmen von legionellenhaltigem Wasserdampf bei alten Menschen und solchen mit eingeschränktem Immunsystem eine schwere Form der Lungenentzündung auslösen kann.

Zur Vermehrung von Legionellen im Trinkwasser kommt es, wenn die Warmwasserbereitungsanlagen auf eine zu niedrige Temperatur eingestellt (30 bis 45°C) sind oder das Wasser im Sommer einige Zeit lang in den Rohren steht. Um Verbraucher vor der Gefahr durch Legionellen zu schützen, ist eine Erhitzung des Wassers auf mindestens 60°C notwendig.

Gefährliche Bleileitungen

Seit Dezember 2013 sind Vermieter außerdem verpflichtet, ihre Mieter zu informieren, wenn noch Bleileitungen im Haus verlegt sein sollten. Um den gesetzlich vorgeschriebenen, niedrigen Bleiwert im Trinkwasser zu erreichen, ist der zudem der Austausch der Wasserleitungen unumgänglich.

Es drohen hohe Geld- und Gefängnisstrafen

Verunreinigtes Trinkwasser stellt eine große Gefahr für die Gesundheit der Nutzer dar. Deshalb drohen denen, die ihren Mietern verunreinigtes Wasser zur Verfügung stellen, hohe Geldstrafen oder Freiheitsstrafen von bis zu zwei Jahren. Aber auch eine unzureichende Instandhaltung der Anlagen und das Verletzen der obengenannten Pflichten sind Ordnungswidrigkeiten, die hohe Geldbußen nach sich ziehen können.

Wir überprüfen Ihre Trinkwasseranlage!

Als Wasser- und Heizungsfachleute informieren wir Sie gern genauer über Ihre Pflichten gemäß der Trinkwasserverordnung und übernehmen auch komplett die Kontrolle, Instandsetzung und Instandhaltung Ihrer Anlage. Setzen Sie sich mit uns in Verbindung!

Noch mehr zum Thema Trinkwasser

Erfahren Sie noch mehr über Trinkwasseraufbereitung und Küchenarmaturen

Dusche
stage

 

Sauberes, weiches Wasser

Die öffentliche Wasserversorgung garantiert Ihnen sauberes Trinkwasser bis zum Wasseranschluss im Keller. Von dort an liegt es bei Ihnen, diese hervorragende Qualität zu erhalten oder sogar noch zu verbessern.

Sauberes Wasser

Trinkwasser für die ganze Familie
GROHE

 

Trinkwasserverordnung

Die Trinkwasserverordnung schützt vor Gesundheitsschäden durch die Verunreinigung von Wasser. Es können u.a. Legionellen auftreten – Bakterien, die eine schwere Form der Lungenentzündung auslösen können.

Trinkwasserverordnung

Trinkwasser GROHE Blue Home
GROHE

 

Trinkwasser-Check

Trinkwasser ist ein Lebensmittel. Sorgen auch Sie dafür, dass es sicher ist und lassen Sie Ihre Trink­wasser­leitungen überprüfen. Unsere Sanitär­fachleute ver­ein­baren gerne einen Termin für Ihren Trink­wasser-Check.

Trinkwasser-Check

Armatur GROHE Blue
GROHE

 

Trinkwasser-Armatur GROHE Blue

Zapfen Sie Mineralwasser aus der Küchenarmatur! Mit GROHE Blue® erhalten Sie Ihr Lieblingsgetränk direkt aus dem Wasserhahn. Für individuellen Genuss wahlweise mit oder ohne Kohlensäure, gekühlt oder auf Zimmertemperatur.

GROHE Blue

Grohe Red - Armatur
Grohe

 

Küchenarmatur
GROHE Red

Ihr Wasserkocher hat ausgedient: Durch einen unsichtbar montierten Boiler direkt unter der Spüle erhalten Sie kochendes Wasser nun direkt aus dem Wasserhahn. GROHE Red® macht’s möglich: Kochen und aufbrühen ohne lange Wartezeiten!

GROHE Red

Grohe blue
GRohe

 

Effiziente Trinkwasserhygiene

Gesundheitsgefahren im Leitungswasser durch Legionellen und andere Bakterien konnten bislang nur durch starke Erhitzung des Wassers minimiert werden. SolvisClean reinigt das Trinkwasser stattdessen mechanisch und spart so Energie.

Solvis Clean

Wir beraten Sie gern. Senden Sie uns jetzt Ihre Online-Anfrage:

T (07 61) 4 59 03-0

Online-Anfrage

Christian Wangart | Lassen GmbH