Brennstoffzelle Headerbild

Brennstoffzellen erzeugen Strom und Wärme

Brennstoffzellen stellen eine besonders effiziente Art der Wärme- und Stromgewinnung dar. Denn als Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen wandeln sie die bei einer chemischen Reaktion freigesetzte Energie nicht nur in Strom um, sondern nutzen zugleich die anfallende Abwärme zur Warmwasseraufbereitung und erreichen so einen Wirkungsgrad von circa 90 Prozent.

Brennstoffzellen arbeiten effizient und emissionsarm. So entlasten Sie Ihren Geldbeutel und die Umwelt.

Brennstoffzelle

Als Hausbesitzer ist man in der glücklichen Lage, sich seine Energiequelle selbst aussuchen zu können. So ist es nicht nur möglich, sich von schwankenden Preisen auf dem Strommarkt unabhängig zu machen, sondern man kann mit sauberen Technologien auch einen Beitrag zum Umweltschutz leisten. Zur Vereinbarung beider Ziele eignet sich ganz besonders die Brennstoffzellen-Technologie.

Umweltschonend dank hoher Effizienz

Mit einem Wirkungsgrad von 85 bis 95 Prozent zählen Brennstoffzellen-Heizsysteme zu den effizientesten Systemen der Strom- und Wärmegewinnung. Da Sie neben dem erzeugten Strom auch die beim Betrieb entstehende Abwärme nutzen, um Ihr Haus zu beheizen, senkt eine Brennstoffzellen-Heizung Ihre Energiekosten deutlich. Zudem geht bei der Stromerzeugung im eigenen Heim nicht schon auf dem Weg durch die Stromnetze ein Teil der Energie wieder verloren.

All das senkt den Primärenergiebedarf Ihres Hauses um bis zu 30 Prozent im Vergleich zu anderen Versorgungmethoden. Und da Brennstoffzellen aufgrund ihrer Funktionsweise kaum CO2 und keinen Feinstaub oder andere schädliche Abgase emittieren, schonen sie die Umwelt gleich doppelt.

Funktionsweise Brennstoffzelle

Wie genau funktionieren Brennstoffzellen?

Die Energiegewinnung in einer Brennstoffzelle erfolgt nicht durch eine klassische Verbrennung des Energieträgers, sondern durch die chemische Reaktion der sogenannten „kalten Verbrennung“. Dabei reagiert der im Brenngas enthaltene Wasserstoff mit dem Sauerstoff der Luft, wobei Energie freigesetzt wird – ähnlich wie bei der Knallgasreaktion aus dem Chemie-Unterricht. Die freigesetzte Energie wird in der Brennstoffzelle in Strom umgewandelt, der in das hauseigene Stromnetz eingespeist wird. Die entstehende Reaktionswärme wird derweil verwendet, um das Wasser im Heizungskreislauf zu erhitzen.

 

Staatlich geförderte Energiegewinnung

Brennstoffzellen-Heizsysteme kosten in der Anschaffung zwar mehr als andere Heizsysteme, arbeiten dafür aber besonders wirtschaftlich und effizient, so dass keine zusätzliche Energie aus dem öffentlichen Stromnetz bezogen werden muss. Aufgrund ihrer Umweltverträglichkeit und Energieeffizienz wird ihr Einbau von der KfW mit hohen Zuschüssen gefördert.

Jetzt einen Beratungstermin mit unseren Energie-Experten vereinbaren. Senden Sie uns einfach Ihre Online-Anfrage:

T (0761) 459030

Online-Anfrage Heizung

Konrad Wangart, Geschäftsführer Lassen bad & heizung

Brennstoffzellentechnologie

Informieren Sie sich über die umweltfreundlichen, wirtschaftlichen und effizienten Brennstoffzellen-Heizsysteme.

Brennstoffzelle

 

Brennstoffzellen

Brennstoffzellen-Heizsysteme produzieren kaum Emissionen und sind somit extrem energieeffizient und umweltschonend.

Brennstoffzellen

SenerTec Dachs InnoGen
SenerTec

 

Dachs InnoGen

Der Dachs InnoGen mit modernster Brennstoffzellentechnologie. Die Zukunft der Energieversorgung jetzt schon in Ihrem Heizkeller.

Dachs InnoGen

SOLIDpower BlueGen

 

SOLIDpower

Der BlueGEN von SOLIDpower erzeugt Strom und Wärme aus Erdgas mithilfe der innovativen Brennstoffzellentechnologie.

BlueGen

 

Ein Heizkessel steht in der Wohnung

 

Energie einfach speichern

Mit einem modernen Stromspeicher kann man die Überschüsse an selbst erzeugter elektrischer Energie zwischenspeichern.

Stromspeicher

 

Hand gegen Himmel

 

Wärme & Strom

Unsere Energie-Experten zeigen Ihnen, wie Sie möglichst autark Strom für den Eigenbedarf produzieren, speichern und  nutzen zu können.

Wärme & Strom