Heizungsberatung

Schritt für Schritt die Heizungsanlage modernisieren

Immer mehr Hausbesitzer wollen sich heutzutage vom Energiemarkt unabhängig machen. Doch ein kompletter Austausch der Heizungsanlage kostet Geld und außerdem ist der alte Heizkessel oftmals noch voll funktionsfähig. Wir verraten Ihnen, wie Sie trotzdem schon jetzt die ersten Schritte auf dem Weg zum Selbstversorger gehen können – ohne Ihren guten alten Heizkessel entsorgen zu müssen.

Auf erneuerbare Energien können Sie auch setzen, ohne sich sofort von Ihrem alten Heizkessel zu trennen. Mit unserer Hilfe werden Sie Schritt für Schritt unabhängig!

Diese sechs Schritte führen Sie in die Unabhängigkeit:

Grafik alter Heizkessel

1. Behalten

Sie Ihren alten Heizkessel!


Brennwertgeräte

 

Grafik Sonne

2. Erzeugen

Sie selbst Strom aus Sonnenenergie!


Photovoltaik

Grafik Wärmespeicher

3. Bauen

Sie einen zukunftssicheren Wärmespeicher ein!



SolvisSolo

Grafik Heizkörper

4. Nutzen

Sie überschüssigen Strom zum Heizen!



PV2Heat

Grafik stromerzeugendes BHKW

5. Modernisieren

Sie später Ihr Heizsystem mit einem BHKW!



Blockheizkraftwerk

Grafik Stromspeicher

6. Speichern

Sie ungenutzten Strom in einem Batterie-speicher!



Batteriespeicher

Herzstück: Energiemanager und Wärmespeicher

Ein Energiemanager dient der zentralen Steuerung Ihrer Heizungsanlage und gleichzeitig als Speichereinheit für überschüssige Wärme. Der SolvisMax Solo kann Ihren vorhandenen Heizkessel mit einer Solaranlage verbinden und ermöglicht Ihnen so bereits heute eine effektive Energieeinsparung.

Aus Strom Wärme gewinnen

Eine moderne Solaranlage produziert oft mehr Strom, als Sie direkt verbrauchen können. Mit einem Power-to-Heat-System wie dem SolvisPV2Heat wird der überschüssige Strom in einen Solarwärmespeicher eingespeist und für das Heizungssystem nutzbar gemacht.

Ihren Heizkessel können Sie später flexibel ersetzen

Dank der großen Flexibilität des modernen Energiemanagers SolvisMax lässt sich Ihre Heizungsanlage auch später noch flexibel umrüsten. Hat Ihr alter Heizkessel irgendwann seinen Dienst getan, ersetzen Sie ihn problemlos durch eine Brennwertheizung oder Brennstoffzelle. Dabei sind Sie nicht an eine Energiequelle gebunden, denn der SolvisMax lässt sich auch später noch flexibel umrüsten.

Ihr eigenes Energiesystem können Sie zudem genau auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse abstimmen. So kann zum Beispiel der selbsterzeugte Strom aus der Brennstoffzellenheizung oder der Solaranlage direkt in die Ladestation eines Elektroautos fließen, um eine noch größere Unabhängigkeit zu gewinnen.

Grafik zur Produktion, Nutzung und Speicherung von Wärme und Strom

Jetzt einen Beratungstermin mit unseren Energie-Experten vereinbaren. Senden Sie uns einfach Ihre Online-Anfrage:

T (0761) 459030

Online-Anfrage Heizung

Konrad Wangart, Geschäftsführer Lassen bad & heizung

 

Mann im Wohnzimmer mit Kamin liest eine Zeitung
goodluz 123rf

Schritt für Schritt

Machen Sie ihren alten Heizkessel in nur wenigen Schritten fit für die Zukunft!

6 Schritte

 

 

Solvismax und Solarkollektoren
Solvis

SolvisSolo

Dieser ausgezeichnete Solarspeicher verbindet den vorhandenen Heizkessel mit einer Solaranlage auf dem Dach.

Solarspeicher

 

 

PV-Modul mit Himmel  und Sonne im Hintergrund
fotolia, danielschoenen

Sonnenenergie nutzen

Eine Photovoltaik-Anlage wandelt Sonnenenergie direkt in elektrischen Strom um.

Photovoltaik

 

 

Grafische Hausabbildung mit dem Energiefluss der SolvisPV2Heat
Solvis GmbH

Strom als Wärme speichern

Überschüssigen Strom sinnvoll nutzen und in Wärme umwandeln. SolvisPV2Heat macht es möglich.

PV2heat

 

 

Wärme & Strom | Unabhänigkeit | Hand Symbole

Unabhängigkeit

Selbst erzeugten Strom zum Heizen nutzen und von Energieversorgern unabhängig werden.

Wärme & Strom erzeugen