• Photovoltaik: Unabhängigkeit dank Sonnenenergie

    Sie wünschen sich, unabhängig von steigenden Strompreisen und fossilen Brennstoffen zu sein? Nutzen Sie jetzt die Kraft der Sonne und werden Sie autark.

    PV-Modul mit Himmel  und Sonne im Hintergrund

Wärme und Strom frei Haus

Rund 1.600 Sonnenstunden pro Jahr fallen in Deutschland an. Wer diese nutzen möchte, hat die Wahl zwischen Photovoltaik (Solarstrom) oder Solarthermie (Solarwärme). Eine Photovoltaik-Anlage wandelt Sonnenenergie mittels Solarzellen direkt in elektrischen Strom um.

Viele Kunden kommen mit der Sorge zu uns, dass gerade Ihr Dach nicht für eine Solaranlage geeignet sein könnte. Doch diese Sorge ist meist völlig unbegründet!

Photovoltaik & die starke Kraft der Sonne

Nicht nur der eigene Strombedarf, auch Warmwasser und Heizung können vom selbst erzeugten Solarstrom gedeckt werden. Nutzen Sie die Sonnenenergie auf Ihrem Weg zur Unabhängigkeit als Hausbesitzer!

 

Haus Photovoltaik

Ist mein Dach geeignet?

Die meisten Dächer sind für eine PV-Anlage geeignet. Die ideale Ausrichtung und Neigung kann durchaus variieren. Unsere Energie-Experten wissen, wie und wo Ihre PV-Anlage am besten installiert wird.

Solaranlage

 

Illustration_Batteriespeicher.jpg

Strom speichern

Überschüssigen Strom kann man zwar gegen eine Vergütung ins öffentliche Netz einspeisen. Effektiver ist es jedoch, Überschüsse mit einem Batteriespeicher zu speichern, um den Strom selbst zu nutzen.

Stromspeicher

 

Heizungsmodernisierung | Modernisierungsschritte | Wartung
Martin Maier

Nahezu wartungfrei

Der Wartungsaufwand von Photovoltaik-Anlagen ist überschaubar – es gibt keine beweglichen Teile. Ist einmal alles installiert, läuft die Stromerzeugung in der Regel langfristig störungsfrei.

Wartung

Wärme und Strom kostenlos von Ihrem Dach 

Im Schnitt zählen wir in Deutschland jährlich rund 1.600 Sonnenstunden – und diese lassen sich nutzen! Die Möglichkeit dafür bieten Photovoltaik (Solarstrom) oder Solarthermie (Solarwärme). Mit Solarzellen (PV-Module) wird Sonnenenergie direkt in elektrischen Strom umgewandelt. Eine Photovoltaik-Anlage (PV-Anlage) auf Ihrem Dach sorgt somit für kostenlosen Solarstrom und sichert wirtschaftlich klug Ihre Grundversorgung. Doch die Sonnenergie bietet noch mehr Vorteile und lässt sich gleich doppelt nutzen: Während sich ihr Strombedarf reduziert, wird überschüssiger Strom einfach in einem Batteriespeicher aufgefangen und kann somit später genutzt werden. So lässt er sich zur Erwärmung von Warmwasser und Heizung verwenden oder kann über Ihren Haushalt hinaus auch dazu beitragen, das öffentliche Netz zu versorgen.

Doch wie arbeitet eine PV-Anlage eigentlich? Photovoltaik-Anlagen bestehen aus Modulen, die wiederum aus Solarzellen bestehen. In diesen Entsteht bei Lichteinfall Spannung, welche sofort genutzt wird und Gleichstrom erzeugt. Da wir im Haushalt oder dem öffentlichen Netz Wechselstrom benötigen, kommt jetzt ein Wechselrichter ins Spiel und wandelt den Strom so, dass wir ihn nutzen können.

Macht Photovoltaik auf meinem Dach Sinn?

In der Regel: ja. Nahezu auf jedem Dach kann eine PV-Anlage so installiert werden, dass Sie effektiv arbeitet. Wichtig ist hierbei nur, dass sich die Solaranlage nicht den ganzen Tag im Schatten befindet und ihre Neigung idealer Weise zwischen 20 und 60 Grad liegt. Allerdings ist es nicht nötig, dass ihr Dach perfekt nach Süden ausgerichtet ist. Denn während die Südausrichtung der PV-Module zur Mittagszeit für Energiegewinnung sorgt, lässt eine leichte Westausrichtung dies auch noch am Abend zu. Für die Warmwasser- und Heizungswärmeversorgung eines Vier-Personen-Haushalts rechnet man eine Solaranlage von ca. 10m². Die richtige Stelle auf Ihrem Dach finden aber am besten unsere Energie-Experten heraus. Lassen Sie sich von ihnen beraten und vereinbaren Sie einen Besichtigungstermin vor Ort – so finden Sie die passende PV-Anlage für Ihr Dach.

Überschüssigen Strom als Wärme nutzen

Um überflüssige Energie nicht länger zu verschwenden, kommt ein Wasserspeicher ins Spiel. Dieser speichert die Wärme und ermöglicht, sie dann wieder abzurufen, wenn sie benötigt wird. Neben den auf dem Dach angebrachten Kollektoren und dem Speicher, kommen Regeltechnik und Instrumente wie Pumpe oder Temperaturfühler zum Einsatz, womit sich die Solartechnik meist in das bestehende Heizungssystem eingliedern lässt und dieses unterstützt.

Oftmals liegt die Stromproduktion von Photovoltaik-Anlagen über dem eigentlichen Bedarf. Ein Luxusproblem, auf das der SolvisPV2Heat spezialisiert ist: als elektrothermische Station ist er in der Lage, überschüssige Energie in Wärme umzuwandeln und diese in Ihr Heizsystem einzuspeisen. So wird Energie in Wärme umgewandelt. Aus technischer Perspektive bezeichnet man den SolvisPV2Heat als Hydraulikeinheit mit integrierter Regelung zur thermischen Speicherung von Photovoltaikstrom. Die Hydraulikeinheit ist dabei kompakt und lässt sich einfach und modular am Pufferspeicher mit Heizungswasser montieren. Dabei übernimmt SolvisPV2Heat völlig autark vom Wechselrichter und Stromzähler sowohl die Leistungsmessung, als auch -regelung. Ein weiterer Vorteil: jeder vorhandene Pufferspeicher kann ganz einfach nachgerüstet werden.

Wartung mit geringem Aufwand

Da es keine beweglichen Teile gibt, genießen Sie dank einer Photovoltaik-Anlage den Vorteil eines geringen Wartungsaufwands. Nach der Installation können Sie in der Regel langfristig mit einer störungsfreien Stromerzeugung rechnen. Umso wichtiger ist es, die Installation fachkundig vom Experten durchführen zu lassen. Denn nur die Arbeit eines Profis mit nachweislicher Erfahrung garantiert die Berücksichtigung der örtlichen Begebenheiten und die darauf maßgeschneiderte Montage und Planung Ihrer PV-Anlage. Nur so kann sie Ihr persönliches „Solarkraftwerk“ effektiv und bestmöglich mit Energie versorgen.

Jetzt einen Beratungstermin mit unseren Energie-Experten vereinbaren. Senden Sie uns jetzt Ihre Online-Anfrage:

T (0761) 459030

Online-Anfrage Heizung

Konrad Wangart, Geschäftsführer Lassen bad & heizung

 

Photovoltaik
bad&heizung concept AG

 

Strom aus Solaranlagen

Strom (und Wärme) aus der Energie der Sonne - eine Photovoltaik-Anlage wandelt Sonnenenergie mittels Solarzellen direkt in elektrischen Strom um.

Solarstrom

 

 

BHKW und Stromspeicher

 

Energie einfach speichern

Mit einem Stromspeicher kann man die Überschüsse an selbst erzeugter Energie zwischenspeichern, um diese dann zu nutzen, wenn die eigene Stromerzeugung nicht ausreicht.

Stromspeicher

 

Grafische Hausabbildung mit dem Energiefluss der SolvisPV2Heat
Solvis GmbH

 

PV2Heat

Energie lässt sich sinnvoll nutzen, indem der Strom in Wärme umgewandelt und in das Heizungssystem einspeist wird. SolvisPV2Heat macht es möglich.

PV2Heat

 

Kind vor blauem Himmel
GettyImage

Wärme und Strom: Ein starkes Doppel 

Auf steigende Energiekosten und Versorgungsschwankungen gibt es eine Antwort: mehr Unabhängigkeit! Erzeugen Sie selbst Strom und Wärme mit der Kraft der Sonne.

Wärme und Strom

 

Gasheizung mit Bauherr
Lassen

Heizungsrenovierung und -modernisierung

Bei allen Fragen heißt es für die Fachleute und Experten von bad & heizung, die für den Kunden beste Lösung zu finden. Kreativ und zuverlässig!

Heizungsmodernisierung

 

Solvis Max vor grünem Hintergrund

SolvisMax – der beste Freund der Sonne!

Sparsam und innovativ: Durch das Modulsystem des SolvisMax ist man in der Wahl des Brennstoffs flexibel und kann jederzeit auf einen anderen Energieträger wechseln.

SolvisMax