Himmel und Sonne

Photovoltaik: Aus Sonnenenergie Strom gewinnen

Eine Photovoltaik-Anlage erzeugt aus einfallendem Sonnenlicht elektrischen Strom. Das geschieht, indem der Lichteinfall in den Solarzellen der Anlage eine elektrische Spannung erzeugt, die als Gleichstrom abgegriffen wird. Dieser wird wiederum von einem Wechselrichter in den für Ihren Haushalt benötigten Wechselstrom umgewandelt.

Solarstrom ist immer dann ganz besonders effizient und umweltfreundlich, wenn er direkt dort verbraucht wird, wo er entsteht.

 

Haus Photovoltaik

Welches Dach ist geeignet?

Auch wenn eine nach Süden ausgerichtete Solaranlage den meisten Strom erzeugt, eignen sich trotzdem die meisten Dächer für die Photovoltaik. Unsere Energie-Experten wissen, wie sie jedes Dach effektiv nutzen können.

Dächer

 

Illustration_Batteriespeicher.jpg

Solarstrom speichern

An besonders sonnigen Tagen produziert eine Solaranlage mehr Strom, als direkt verbraucht werden kann. Überschüssigen Strom können Sie entweder ins öffentliche Netz einspeisen – oder in einem Batteriespeicher für später speichern.

Stromspeicher

 

Heizungsmodernisierung | Modernisierungsschritte | Wartung
Martin Maier

Geringer Wartungsaufwand

Eine Solaranlage besteht aus widerstandsfähigem Material und kommt ganz ohne bewegliche Teile aus. Das bedeutet, dass sie auch bei geringem Wartungsaufwand in der Regel viele Jahre störungsfrei arbeiten wird.

Wartung

Photovoltaik-Anlagen liefern kostenfreie Energie

In Deutschland fallen im Jahr durchschnittlich 1600 Sonnenstunden an, deren Energie Sie mit einer Photovoltaik-Anlage zur Stromgewinnung oder mit einer Solarthermie-Anlage zur Wärmegewinnung nutzen können.

Eine Photovoltaik-Anlage besteht aus siliziumbasierten Photovoltaik-Modulen, in denen beim Einfall von Sonnenlicht eine elektrische Spannung entsteht. Diese Spannung wird von der Anlage als Gleichstrom abgegriffen und anschließend von einem Wechselrichter in nutzbaren Wechselstrom umgewandelt. Moderne Photovoltaik-Anlagen liefern bereits bei geringer Sonneneinstrahlung, also etwa im Winter, gute Erträge. Eine vierköpfige Durchschnittsfamilie deckt mit dem so produzierten Strom im Jahresdurchschnitt etwa 40 Prozent ihres Energiebedarfs; verwendet sie zusätzlich einen Stromspeicher, steigt dieser Anteil sogar auf bis zu 60 Prozent. Photovoltaik-Anlagen lohnen sich also durchaus.

Welches Dach ist geeignet?

Die einfache Antwort lautet: Fast jedes. Denn auch wenn eine Solaranlage von einer Ausrichtung nach Süden und einem Neigungswinkel zwischen 20 und 60 Grad profitiert, so kann sie auch mit einer anderen Lage einen beachtlichen Teil Ihres Strombedarfs decken, solange sie nicht den ganzen Tag im Schatten liegt.

Eine Solarthermie-Anlage, die einen durchschnittlichen Vier-Personen-Haushalt mit Wärme für die Heizungsanlage und die Warmwasserbereitung versorgt, benötigt eine Fläche von circa zehn Quadratmetern. Welche Anlage sich für Ihr Dach am besten eignet, finden unsere Energie-Experten bei einer Begutachtung vor Ort heraus. So können Sie sicher sein, dass Sie das Beste aus Ihrem Dach herausholen.

Solarstrom für trübe Tage speichern

An sonnigen Tagen produziert eine Photovoltaik-Anlage meist deutlich mehr Strom, als Sie direkt verbrauchen können. Den überschüssigen Strom können Sie in das öffentliche Stromnetz einspeisen, doch viel mehr lohnt es sich, die Überschüsse in einem Batteriespeicher für trübe Tage zu speichern oder mittels eines Power-to-Heat-Systems in Wärmeenergie für die Heizungsanlage und die Warmwasserbereitung zu verwandeln.

Power-to-Heat

Bei einem Power-to-Heat-System wie dem SolvisPV2Heat wird überschüssiger Strom in Wärmeenergie umgewandelt und dem Heizungssystem sowie der Warmwasserbereitung zugeführt. Die elektrothermische Station, in der dieser Prozess abläuft, kann man sich ein wenig wie einen Tauchsieder vorstellen, der das Heizungswasser mit elektrischem Strom erwärmt, so dass auf andere Energiequellen (wie zum Beispiel Holzpellets, Öl oder Gas) verzichtet werden kann. Das SolvisPV2Heat wird dafür am Pufferspeicher der Heizungsanlage angeschlossen und übernimmt deren Leistungsmessung und -regelung.

Batteriespeicher

Auch in einem Batteriespeicher kann überschüssiger Strom gespeichert werden. Dabei ist es egal, ob er von einer Photovoltaik-Anlage oder zum Beispiel einem Blockheizkraftwerk produziert wurde – er wird in eine Batterie eingespeist und steht zur Verfügung, sobald der Strombedarf einmal über die im jeweiligen Moment selbst erzeugte Strommenge ansteigt.

Brennstoffzelle Batteriespeicher PV-Modul

Geringer Wartungsaufwand

Dank ihrer widerstandsfähigen Konstruktion und der Tatsache, dass sie keine beweglichen Teile umfasst, ist der Wartungsaufwand einer Photovoltaik-Anlage gering; in den meisten Fällen wird sie langfristig ohne Störungen arbeiten. Bei der Planung und Installation sollte man sich allerdings auf einen Profi überlassen, der über die nötige Erfahrung verfügt. Schließlich muss eine Photovoltaik-Anlage genau auf die örtlichen Gegebenheiten abgestimmt sein, um die größtmögliche Leistung zu erzielen. Unsere Energie-Experten kennen sich auf diesem Gebiet aus.

Jetzt einen Beratungstermin mit unseren Energie-Experten vereinbaren. Senden Sie uns einfach Ihre Online-Anfrage:

T (0761) 459030

Online-Anfrage Heizung

Konrad Wangart, Geschäftsführer Lassen bad & heizung

 

Photovoltaik
bad&heizung concept AG

 

Strom aus Solaranlagen

Strom (und Wärme) aus der Energie der Sonne - eine Photovoltaik-Anlage wandelt Sonnenenergie mittels Solarzellen direkt in elektrischen Strom um.

Solarstrom

 

 

BHKW und Stromspeicher

 

Energie einfach speichern

Mit einem Stromspeicher kann man die Überschüsse an selbst erzeugter Energie zwischenspeichern, um diese dann zu nutzen, wenn die eigene Stromerzeugung nicht ausreicht.

Stromspeicher

 

Grafische Hausabbildung mit dem Energiefluss der SolvisPV2Heat
Solvis GmbH

 

PV2Heat

Energie lässt sich sinnvoll nutzen, indem der Strom in Wärme umgewandelt und in das Heizungssystem einspeist wird. SolvisPV2Heat macht es möglich.

PV2Heat

 

Kind vor blauem Himmel
GettyImage

Wärme und Strom: Ein starkes Doppel 

Auf steigende Energiekosten und Versorgungsschwankungen gibt es eine Antwort: mehr Unabhängigkeit! Erzeugen Sie selbst Strom und Wärme mit der Kraft der Sonne.

Wärme und Strom

 

Gasheizung mit Bauherr
Lassen

Heizungsrenovierung und -modernisierung

Bei allen Fragen heißt es für die Fachleute und Experten von bad & heizung, die für den Kunden beste Lösung zu finden. Kreativ und zuverlässig!

Heizungsmodernisierung

 

Solvis Max vor grünem Hintergrund

SolvisMax – der beste Freund der Sonne!

Sparsam und innovativ: Durch das Modulsystem des SolvisMax ist man in der Wahl des Brennstoffs flexibel und kann jederzeit auf einen anderen Energieträger wechseln.

SolvisMax